12.06.2024 Spielbericht Ü35 Kreispokal Halbfinale 

AH Teutonia Köppern - AH TSG Wehrheim 3:4 n.E. (1:0, 2:2) 

 

ERSTER SIEG IN EINEM PFLICHTSPIEL DER AH TSG WEHRHEIM SEIT MENSCHENGEDENKEN !

 

Ein am Ende turbulentes Spiel fand in den Apfeldörfern den an diesem Abend glücklicheren Sieger.

 

Aber der Reihe nach:

Erstmals nahmen die Teutonen an der Kreispokalrunde teil. Beide Teams einigten sich im Vorfeld auf 2 x 35 Min Spielzeit und anstelle einer Verlängerung von 2 x 10 Minuten auf ein sofortiges 11m-Schießen.

 

Schon nach 2 Minuten die erste große Chance für die Gastgeber, als unser Keeper Totti (gleich mehr zu ihm …) bereits umspielt war, das Tor leer, doch der gegnerische Stürmer zu weit nach links abgedrängt wurde, um vollenden zu können.

Es entwickelte sich ein nervöses Spiel auf Wehrheimer Seite, einige Ungenauigkeiten im Passspiel ließen zunächst keine flüssigen Aktionen zu.

Plötzlich, nach feinem Pass von Sabit, war Filipe durch und lief allein aus halbrechter Position auf den Torwart zu, große Chance zur Führung, doch knapp verzogen.

Köppern mit Kontern stets gefährlich, die Defensive der Gäste ließ immer wieder große Räume zu. Folglich gelang den Gastgebern der 1:0 Führungstreffer.

Wehrheim sammelte sich, der Rückstand "beruhigte" nun die Aktionen und es wurde der ein oder andere vielversprechende Angriff gestartet. Kütti hatte vor der Pause noch die größte Möglichkeit aus halblinker Schussposition, doch der Ball landete nur im Außennetz.

 

Die 2. Halbzeit begann, doch die ansteigende Formkurve in den 15 Minuten vor der Pause, konnte nicht beibehalten werden.  Irgendwie gab es keinen richtigen Zugriff aufs Spiel, das mehr oder weniger zunächst ereignislos vor sich hinplätscherte.

Dann, nach einem Eckball, das 0:2, und Wehrheim sah die Felle davonschwimmen.

 

Jedoch: jetzt gab es nichts mehr zu verlieren, und der Kampfgeist wurde geweckt. Die Moral der Mannschaft (auf dem Platz und auch am Spielfeldrand) war großartig. Wie schon im Spiel eine Woche zuvor wurde trotz des Rückstands bedingungslos gegenseitig unterstützt, mit großartigem Ausgang:

Kütti konnte 7 Minuten vor Schluss einen Nachschuss im Tor unterbringen, nachdem Mauri den Keeper mit einem Kopfball zu einer Parade zwang.

In der letzten Minute wieder ein toller Angriff, Sabit setzte Kütti auf links ein, Flanke auf Moha, der elfmeterreif gefoult wird.  Kütti zeigte keine Nerven und verwandelte zum 2:2 !

 

Erstes 11m-Schiessen in einem Pflichtspiel der AH TSG Wehrheim seit Menschengedenken !

 

Totti “Kamps” *, der heute im Tor aushalf (!) wurde zum Helden des Tages ! Nur einen von 4 Elfmetern musste er passieren lassen, und auch diesen Schuss hätte er beinahe noch pariert. 2x entschärfte er die Schüsse mit tollen Paraden, 1x guckte er den Ball lässig an die Unterkante der Latte.

 

Nach den verwandelten Elfmetern von Nelo und Sabit stand der Halbfinalsieg fest.

 

Im Finale warten die AH der SG Neu-Anspach, die ihr Halbfinale gegen FSV Friedrichsdorf mit 4:2 gewannen.

 

An dieser Stelle ein Riesenlob an die Gastgeber und alle Beteiligten: Wir wissen, dass es bei Pflichtspielen von AH-Teams des Öfteren hoch hergeht. Was Fairness und gegenseitigen Respekt anging, war das gestrige Spiel ein absolutes Vorbild.

Nach dem Spiel wurde von beiden Teams das Geschehen in freundschaftlichster Atmosphäre "aufgearbeitet".

Ganz bestimmt werden die Teutonen im kommenden Jahr in unserem Freundschaftsspiel-Kalender einen Platz einnehmen.

 

* Kamps, ehem. Torhüter von Borussia Mönchengladbach feierte taggleich seinen 60. Geburtstag.

Kamps erlangte vor allem deswegen Bekanntheit, weil er in einem DFB-Pokalhalbfinale gegen Bayer Leverkusen 

4(!) Elfmeter hielt :-)

 

hintere Reihe von links:  Moha, Hanno, Andi, Filipe, Christian, Jürgen, Nelo, Gogo, Sabit

vordere Reihe von links: Lefti, Andreas, Erhan, Totti, Mauri, Jens

es fehlt: Kütti, der es aber noch rechtzeitig zum Spielbeginn nach Köppern schaffte …

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 

Spielbericht vom 05.06.2024

AH SV Ockstadt - AH TSG Wehrheim 4:1 (2:0) 

 

UNGLÄUBIGES ERGEBNIS !
  

Am Mittwochabend 05.06.2024 kam es zur Premierenbegegnung mit der SOMA des SV Ockstadt in der Wetterau.

 

Ein saftiger grüner Rasen, der vielleicht einen weiteren Schnitt um 2-3 Zentimeter hätte vertragen können, erwartete die beiden Teams.

 

Pünktlich zu Spielbeginn verzogen sich auch letzte Regenschauer und so konnte das Spiel bei sehr vernünftigen Bedingungen ausgetragen werden.

 

Wehrheim von Beginn an das Team mit mehr Ballkontakten und auch mit der Mehrzahl an Torchancen. Die Gastgeber allerdings standen sehr kompakt in der Abwehr und waren mit Kontern immer gefährlich.

 

Dennoch fielen die Gegentore aus leicht vermeidbaren Situationen. Das 0:1 nach Eckball, das 0:2 nach einem Abspielfehler im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung.

 

Dennoch blieb Wehrheim weiterhin am Ball, erspielte sich Torchance um Torchance, doch die Kugel wollte einfach nicht einschlagen. Der gegnerische Keeper bot das gesamte Spiel über eine famose Leistung.

 

Jede einzelne sehr gute Wehrheimer Einschusschance hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. 

 

Nach dem Seitenwechsel verstärkten die Gäste sogar noch den Druck aufs gegnerische Tor. Ein ums andere Mal wurde von links, mittig und rechts ein Torschuss abgegeben, wurden Flanken geschlagen, die nur knapp die Abnehmer verfehlten.

 

Die Gastgeber konnten sich kaum noch befreien, erzielten aber durch Standards die Tore 3 und 4.

 

Das 0:3 wurde durch einen feinen Freistoß erzielt, das 1:4 durch Elfmeter kurz vor Schluss.

 

Zwischenzeitlich erzielte Tobi Freitag aus dem Gewühl das 1:3, zurecht wurde dadurch nochmals die Hoffnung auf -deutliche- Ergebnisverbesserung geweckt. Bis zum Elfmeter ….

 

Alles in allem ein sehr ansehnliches Spiel der Apfeldörfler. Das Beste daran: das Team blieb ein Team !

 

Es gab keinerlei Gemecker und Gezeter, man präsentierte sich als Einheit und reagierte sich, wenn überhaupt, nur an den Sticheleien seitens des einen oder anderen Gegenspielers ab (dennoch sprechen wir hier von einem äußerst fairen und anständigen Spiel!)

 

Zwei personelle Besonderheiten und eine schöne Beobachtung:

 

Bis kurz vor Spielbeginn befand sich kein gelernter Torhüter im Kader, Arek half hier in letzter Minute aus. Dafür ein dickes Dankeschön.

 

Die Premiere im AH-Dress bestritt Tobias Ketter. Herzlich willkommen, wir werden dich langsam an die Anforderungen fürs AH Spiel heranführen :-)

 

Die Gäste wurden durch einige Zuschauer aus dem Mannschaftskreis und deren Kumpels unterstützt.

Das sollte nicht ohne Erwähnung bleiben, macht es doch so einfach noch etwas mehr Spaß auf dem Feld zu kicken.

 

In gemütlicher Runde klang der Abend aus, auch mit, wie sollte es in Ockstadt anders sein, einer Runde bestem Kirschbrand.  Es war bestimmt nicht die letzte Begegnung beider Teams ….

 

hintere Reihe von links: Sabit, Jürgen, Moha, Tobias Ketter, Andi, Filipe, Sandro, Christian, Yannik, Engin, Gerhard

vordere Reihe von links: Hanno, Andreas, Erhan, Arek, Mauri, Tobias Freitag, Kütti

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 

Turnier in Albaum/Sauerland vom 01.06.2024

 

Am Ende wurde Platz 2 erreicht.

Unser Spieler Sabit wurde zudem noch als Torschützenkönig ausgezeichnet.

 

Foto 1: hintere Reihe: Martin, Tobi, Sabit, Nelo, Andi, Mauri,     vordere Reihe: Erhan, Christopher, Filipe, Dennis

 

 

 

Spielbericht vom 26.04.2024

AH Hausen - AH TSG Wehrheim 2:4 (2:3) 

 

FURIOSER START INS NEUE FUSSBALLJAHR !
 

Bei angenehmen Wetterbedingungen und wieder einmal einem bestens präparierten Rasenplatz in Hausen gelang ein Auftakt nach Mass!

 

Beide Teams einigten sich im Vorfeld darauf, OHNE Schiedsrichter das Spiel zu bestreiten. 

 

Vorweg: beiden Mannschaften gebührt großer Respekt und Dank für die an den Tag gelegte Fairness.

 

Es waren keine 5 Minuten gespielt, da lag Wehrheim bereits mit 2:0 in Front. Chris und Moha hatten die Tore erzielt.

Kaum zu glauben, aber in dieser Zeit wurden weitere Großchancen zudem noch ausgelassen. 

 

Die Spieler wähnten sich im "besten aller perfekten Spiele", sodass unverständlicherweise Misstöne ob nicht gelungener Zuspiele den Spielfluss in der Folge für einige Minuten erheblich stören sollten. Angetan vom Erfolg des offensiven Spiels hielt Wehrheim es mit den Defensivbemühungen eher luftig.

 

Hausen nutzte diese Phase zum zwischenzeitlichen Ausgleich:  1:2 in der 9. Minute, 2:2 in der 11. Minute.

 

Weitere Chancen gab es nun hüben wie drüben, Chris gelang als einzigem aber ein weiterer Treffer.  Nach schönem Okocha-Solo gelang das 3:2 mit einem satten Schuss in die Maschen.

 

In der Halbzeit wurde die zwischenzeitliche Schwächephase angesprochen, das Spiel sollte geordneter fortgesetzt werden, mit mehr Ruhe am Ball, mehr Ballbesitz-Phasen und weniger häufigen Steilpässen in die Spitze.

 

Die 2. Hälfte war dann - nicht überraschend - eher geprägt von nachlassender Kondition auf beiden Seiten. Die Aktionen beider Teams waren längst nicht mehr so zielstrebig wie zuvor. Wehrheim aber weiterhin das etwas aktivere Team, vor allem über die linke Seite gab es den einen oder anderen sehenswerten Angriff. Auch Konterchancen waren vorhanden, fanden aber nicht den gewünschten Abschluss-Erfolg.

 

So musste ein schöner Schlenzer von Sabit (standesgemäßes Debüt - herzlich Willkommen!) in der 60. Minute her, um das Spiel mit 4:2 zu entscheiden.

 

An dieser Stelle auch ein grosses Dankeschön an Hasan und Manu, die uns als Gastspieler nennenswert unterstützen konnten.

 

Der Vorsprung geriet bis zur Schlussglocke nicht mehr wirklich in Gefahr und so konnte der 1. Sieg in 2024 anschließend mit unserem Gegner in angenehmer freundschaftlicher Stimmung am Grill und Bierstand gefeiert werden.  

 

hintere Reihe von links:  Engin, Moha, Manuel, Totti, Chris, Nelo, Sabit, Govinda, Coach Ecki, Andi

vordere Reihe von links: Frank, Lefti, Hasan, Dennis, Dirk, Mauricio, Erhan, Hanno

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 

Turnierbericht vom 23.03.2024

Hallenturnier beim JSF Friedrichsdorf 

 

GELUNGENER SAISONAUFTAKT
 

Einen gelungenen Saisonauftakt ins Jahr 2024 feierten die AH-Fußballer beim Hallenturnier des JSF Friedrichsdorf.

 

In der Halle der Phillipp-Reis-Schule traten 7 Teams - jeder gegen jeden - an.

 

Folgende Spieler hielten unsere Farben hoch:

 

Mathias Opp

Lefti

Erhan Dalar

Johannes Kütt

Muhamed Veli

Martin Mohr

Tobias Freitag

Nelo Vidal

Andreas Schedelik

 

Das Team belegte in der Abschlusstabelle Rang 2.  Der Turniersieg war im entscheidenden Spiel gegen Neu-Anspach greifbar nahe, doch wenige Sekunden vor Spielende mussten wir den Ausgleich doch noch hinnehmen.  Nachdem in der Partie gegen den FC Karben ebenfalls unnötig kurz vor Schluss noch der Ausgleich kassiert worden war, musste gegen Anspach unbedingt ein Sieg her, schade !

 

Dennoch gebührt unserem Team ein grosses Lob für die Turnierleistung, wie auch der Blick auf die Turnierstatistik verrät:

 

vs SV Seulberg               5:0

vs FC Karben                  2:2

vs Ober-Rosbach             1:0

vs Hausen                      3:2

vs Anspach                     1:1

vs JSF F-dorf                  4:3