Spielbericht vom 9.4.2022

 

AH Eintracht Oberursel - AH TSG Wehrheim 5:1 (2:0)

 

VERSTEHEN  SIE  SPASS ?

 

Start in die Sommerrunde zwar misslungen, dennoch war der Spaßfaktor grösser als die Enttäuschung über das Ergebnis.

 

Noch am Mittwochabend nach unserer Trainingseinheit sah es so aus, als müssten wir die Partie aufgrund zu weniger Spieler absagen. 7 Spieler umfasste der Kader bis dahin. Kein Wunder, etliche Spieler sind verletzt oder standen urlaubsbedingt nicht zur Verfügung.

 

Umso erfreulicher war es dann aber, mitzuerleben, dass der Kader nach einem letzten Aufruf zur Teilnahme schlussendlich auf 16 (!!!) Leute anwuchs.

 

Wehrheim tat sich in den ersten 15 Minuten äußerst schwer, alle waren bemüht, aber alle hatten auch mit Nervosität und dem holprigen und seifigen Geläuf zu kämpfen.

 

Recht bald lag man 0:1 zurück, ein Gegentor, dessen Entstehung von mehrfachen Kuriositäten begleitet wurde. Mitte der ersten Halbzeit konnten die AH das Spiel dann deutlich offener gestalten. Es stellten sich erste gute Torgelegenheiten ein.  Dennoch blieb das Spiel arg zerfahren.

 

Das 0:2 fiel wiederum unter unglücklichen Umständen. Ein Klärungsversuch fand das Schienbein eines Gegners, von dort prallte der Ball ins Netz. Kurz vor der Pause setzte Lefti sich stark über halbrechts durch und zog fulminant ab, traf aber leider nur die Querlatte. Das 1:2 wäre verdient gewesen.

 

Für die 2. Hälfte rechneten wir uns durchaus aufgrund des größeren Kaders als der Gegner noch etwas aus.

 

Doch es sollte dabei bleiben, dass im Grunde genommen alle heutigen Gegentore locker zu den Favoriten bei der Wahl zum “Kacktor des Monats” bei Arndt Zeiglers Fußballshow gezählt hätten. Nicht wenige Beobachter stellten die Frage nach der versteckten Kamera.

 

So langte es lediglich zum zwischenzeitlichen 1:3 durch Stefan Wagners zauberhaften Heber aus halblinker Position in der 65. Minute. Geschenkt, dass das 1:4 aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wurde, und dass beim 1:5 Latten-Pingpong vorausging.

 

Nach dem Abpfiff dieses sehr fairen Spiels waren alle Akteure froh, wieder einmal ein komplettes Fußballspiel absolviert zu haben. Auch für unseren Gegner war dies das erste Post-Pandemie Spiel.

 

Wie immer in Oberursel zog sich die 3. Halbzeit etwas in die Länge, weshalb bereits beschlossen wurde, zum Rückspiel im September auf jeden Fall den Grill anzuwerfen. 

stehend von links: Matthias, Rene, Lenny, Hanno, Stefan, Andi, Micha, Martin, Coach Ecki

knieend von links: Mauri, Dirk, Filipe, Arek, Michael, Vincent, Lefti

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 6.5.2022

 

AH SG Hausen - AH TSG Wehrheim 4:1 (1:1)

 

Guter Start, gute Schlussphase - zwischendurch Unordnung

 

Erstmalig fand ein Spiel gegen die AH SG Hausen an einem Freitagabend statt.

 

Fast schon traditionsgemäß konnten wir wiederum bei hervorragenden äußeren Bedingungen auf einem sattgrünen Geläuf unser Spiel dort austragen. 

 

Beide Mannschaften brauchten einige Minuten um ins Spiel zu finden. Wehrheim anfangs das aktivere Team, es gelang ordentlich, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Eine schöne Kombination über Vincent (toller Pass) und Martin (starker Lauf in die Tiefe mit gelungener Flanke abgeschlossen) fand in der Mitte Lefti, dessen Kopfball das Ziel knapp verfehlte.

Martin und Filipe hatten weitere Gelegenheiten zur Führung. Diese erzielte letztlich Filipe mit einem Fernschuss nach guter Balleroberung und unter tatkräftiger Mithilfe des gegnerischen Torwarts.

 

Leider ging anschließend die Ordnung im Spiel mehr und mehr verloren, man gestattete dem Gegner allzu viel Spielraum in unserer Abwehrzone. Engin konnte sich als zentraler Mann der Viererkette mehrmals mit gutem Blocken vielversprechender gegnerischer Abschlussaktionen auszeichnen. Den Ausgleich mussten wir unmittelbar vor Halbzeitpfiff nach einem Eckball

hinnehmen.

 

Den Beginn der 2. Hälfte haben wir - man kann es nicht anders formulieren - komplett verschlafen. Recht bald lagen wir 1:3 zurück bevor dann wieder mehr Zug in unser Spiel kam und wir einige aussichtsreiche Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung hatten. Das Abschlussglück hatten wir allerdings schon in Hälfte 1 aufgebraucht, sodass bei Aktionen von Lefti, Filipe, Martin  und Ecki ein weiterer Treffer verwehrt blieb.

 

Kurz vor Schluss, wiederum nach Eckball, wurde der Endstand von 1:4 hergestellt.

 

Sehr lobenswert sei angemerkt, dass wir kurzfristige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle einiger Spieler im Vorfeld wiederum sehr gut mit Akteuren aufgefangen haben, die dann kurzfristig eingesprungen sind.

 

Besonderer Dank insbesondere an Micha Götz, Moha Veli, Mike Schmitz, Stefan Wagner und Janusz Maksim, den wir nach sehr langer Zeit heute wieder einmal hocherfreut begrüßen durften.

 

Vielen Dank an unsere Gastgeber, der Abend klang in freundschaftlicher Atmosphäre bei Getränken und Grillgut aus.

stehend von links:  Hanno, Filipe, Lefti, Tobi, Michael, Martin, Stefan, Coach Ecki

knieend von links:  Arek, Andre, Engin, Janusz, Vincent, Mike

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt