Spielbericht vom 9.4.2022

 

AH Eintracht Oberursel - AH TSG Wehrheim 5:1 (2:0)

 

VERSTEHEN  SIE  SPASS ?

 

Start in die Sommerrunde zwar misslungen, dennoch war der Spaßfaktor grösser als die Enttäuschung über das Ergebnis.

 

Noch am Mittwochabend nach unserer Trainingseinheit sah es so aus, als müssten wir die Partie aufgrund zu weniger Spieler absagen. 7 Spieler umfasste der Kader bis dahin. Kein Wunder, etliche Spieler sind verletzt oder standen urlaubsbedingt nicht zur Verfügung.

 

Umso erfreulicher war es dann aber, mitzuerleben, dass der Kader nach einem letzten Aufruf zur Teilnahme schlussendlich auf 16 (!!!) Leute anwuchs.

 

Wehrheim tat sich in den ersten 15 Minuten äußerst schwer, alle waren bemüht, aber alle hatten auch mit Nervosität und dem holprigen und seifigen Geläuf zu kämpfen.

 

Recht bald lag man 0:1 zurück, ein Gegentor, dessen Entstehung von mehrfachen Kuriositäten begleitet wurde. Mitte der ersten Halbzeit konnten die AH das Spiel dann deutlich offener gestalten. Es stellten sich erste gute Torgelegenheiten ein.  Dennoch blieb das Spiel arg zerfahren.

 

Das 0:2 fiel wiederum unter unglücklichen Umständen. Ein Klärungsversuch fand das Schienbein eines Gegners, von dort prallte der Ball ins Netz. Kurz vor der Pause setzte Lefti sich stark über halbrechts durch und zog fulminant ab, traf aber leider nur die Querlatte. Das 1:2 wäre verdient gewesen.

 

Für die 2. Hälfte rechneten wir uns durchaus aufgrund des größeren Kaders als der Gegner noch etwas aus.

 

Doch es sollte dabei bleiben, dass im Grunde genommen alle heutigen Gegentore locker zu den Favoriten bei der Wahl zum “Kacktor des Monats” bei Arndt Zeiglers Fußballshow gezählt hätten. Nicht wenige Beobachter stellten die Frage nach der versteckten Kamera.

 

So langte es lediglich zum zwischenzeitlichen 1:3 durch Stefan Wagners zauberhaften Heber aus halblinker Position in der 65. Minute. Geschenkt, dass das 1:4 aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wurde, und dass beim 1:5 Latten-Pingpong vorausging.

 

Nach dem Abpfiff dieses sehr fairen Spiels waren alle Akteure froh, wieder einmal ein komplettes Fußballspiel absolviert zu haben. Auch für unseren Gegner war dies das erste Post-Pandemie Spiel.

 

Wie immer in Oberursel zog sich die 3. Halbzeit etwas in die Länge, weshalb bereits beschlossen wurde, zum Rückspiel im September auf jeden Fall den Grill anzuwerfen. 

stehend von links: Matthias, Rene, Lenny, Hanno, Stefan, Andi, Micha, Martin, Coach Ecki

knieend von links: Mauri, Dirk, Filipe, Arek, Michael, Vincent, Lefti

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 6.5.2022

 

AH SG Hausen - AH TSG Wehrheim 4:1 (1:1)

 

Guter Start, gute Schlussphase - zwischendurch Unordnung

 

Erstmalig fand ein Spiel gegen die AH SG Hausen an einem Freitagabend statt.

 

Fast schon traditionsgemäß konnten wir wiederum bei hervorragenden äußeren Bedingungen auf einem sattgrünen Geläuf unser Spiel dort austragen. 

 

Beide Mannschaften brauchten einige Minuten um ins Spiel zu finden. Wehrheim anfangs das aktivere Team, es gelang ordentlich, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Eine schöne Kombination über Vincent (toller Pass) und Martin (starker Lauf in die Tiefe mit gelungener Flanke abgeschlossen) fand in der Mitte Lefti, dessen Kopfball das Ziel knapp verfehlte.

Martin und Filipe hatten weitere Gelegenheiten zur Führung. Diese erzielte letztlich Filipe mit einem Fernschuss nach guter Balleroberung und unter tatkräftiger Mithilfe des gegnerischen Torwarts.

 

Leider ging anschließend die Ordnung im Spiel mehr und mehr verloren, man gestattete dem Gegner allzu viel Spielraum in unserer Abwehrzone. Engin konnte sich als zentraler Mann der Viererkette mehrmals mit gutem Blocken vielversprechender gegnerischer Abschlussaktionen auszeichnen. Den Ausgleich mussten wir unmittelbar vor Halbzeitpfiff nach einem Eckball

hinnehmen.

 

Den Beginn der 2. Hälfte haben wir - man kann es nicht anders formulieren - komplett verschlafen. Recht bald lagen wir 1:3 zurück bevor dann wieder mehr Zug in unser Spiel kam und wir einige aussichtsreiche Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung hatten. Das Abschlussglück hatten wir allerdings schon in Hälfte 1 aufgebraucht, sodass bei Aktionen von Lefti, Filipe, Martin  und Ecki ein weiterer Treffer verwehrt blieb.

 

Kurz vor Schluss, wiederum nach Eckball, wurde der Endstand von 1:4 hergestellt.

 

Sehr lobenswert sei angemerkt, dass wir kurzfristige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle einiger Spieler im Vorfeld wiederum sehr gut mit Akteuren aufgefangen haben, die dann kurzfristig eingesprungen sind.

 

Besonderer Dank insbesondere an Micha Götz, Moha Veli, Mike Schmitz, Stefan Wagner und Janusz Maksim, den wir nach sehr langer Zeit heute wieder einmal hocherfreut begrüßen durften.

 

Vielen Dank an unsere Gastgeber, der Abend klang in freundschaftlicher Atmosphäre bei Getränken und Grillgut aus.

stehend von links:  Hanno, Filipe, Lefti, Tobi, Michael, Martin, Stefan, Coach Ecki

knieend von links:  Arek, Andre, Engin, Janusz, Vincent, Mike

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 10.6.2022

 

Holzbachkickers Friedrichsthal - AH TSG Wehrheim 4:7 (3:4)

 

Spektakel in Friedrichsthal

 

Der 2. Freitagabend-Termin in Folge brachte die ersten 3 Punkte für unser AH-Team.

 

Gutes Wetter, sehr angenehme Temperaturen, zahlreiche Zuschauer und - wie immer in Friedrichsthal - einfach eine sehr einladende Atmosphäre.

 

Das Spiel ging los wie die Feuerwehr. Die taktische Vorgabe des Coaches “schnell für klare Verhältnisse sorgen” nahmen die Apfeldörfer wörtlich: 

Bereits nach 5 Minuten hieß es 2:0 für Wehrheim. Tobi zeichnete sich 2x als Vorbereiter aus, einmal legte er präzise in den Lauf von Johannes, der halblinks somit alleine auf den Torwart zulief und diesem keine Chance gab. Beim 2. Treffer führte Tobis scharfe flache Hereingabe von rechts zu einer unglücklichen Abwehraktion des Gegners ins eigene Tor.

 

In der Folge entwickelte sich aber ein offener Schlagabtausch. Dem 1:2 in der 13. Minute ließ Gregory Strohmann (Debut bei unseren AH - herzlich Willkommen) in der 15. Minute mit seiner 2. Ballberührung und 30 Sekunden nach seiner Einwechslung das sehenswerte 3:1 folgen: halbhohe Direktabnahme aus 15 Metern.

 

Genauso schnell kamen die Holzbachkicker aber wieder heran: 16. Minute  2:3, nur um sich 3 Minuten später wieder 2 Tore hinten zu wähnen: Filipe hatte auf einen Abspielfehler in der gegnerischen Abwehr gelauert, den Ball schnell unter Kontrolle gebracht und schließlich überlegt vollendet.

 

Nun war erstmal Ruhe angesagt was das Tore schießen anging, obwohl in der Folgezeit gut und gerne, hüben wie drüben, noch etliche gute Chancen zu verzeichnen waren.

 

Unglücklich für Wehrheim, dass quasi mit dem Pausenpfiff doch noch der 3:4 Anschlusstreffer hingenommen werden musste.

 

In der Halbzeit war man nicht gänzlich zufrieden mit dem Spiel, was vor allen Dingen an den Gegentoren lag. Man wollte in der 2. Hälfte nun “kompakter” das Angriffszentrum des Gegners stören und das eigene Spiel wieder kontrollierter gestalten.

 

Dies gelang mit wenigen Ausnahmen auch sehr gut. Der Ball lief nun wieder deutlich ruhiger und zielstrebiger durch unsere Reihen. Erhan verdiente sich Bestnoten durch große Laufbereitschaft und 2 sehenswerte Vorarbeiten zum 5:3 durch Kütti (klasse Zusammenspiel im Vorfeld mit Filipe und Erhan) und 6:3 durch Filipe (Steckpass aus dem Mittelfeld).

 

Auch Mohas’ Einsatz wurde belohnt. Schöne Einzelaktion halblinks im Strafraum, guter Schuss mit links, der unter leichter Mithilfe des Gegners den Weg zum 7:3 ins Tor fand.

 

Schlusspunkt in diesem turbulenten und kurzweiligen Spiel war das 4:7 durch Elfmeter kurz vor Schluss. Niemand der Anwesenden wusste genau, warum dieser Elfmeter gegeben wurde, nur Schiri Klink kannte eine Antwort darauf. Trotzdem an dieser Stelle ein ehrliches großes Dankeschön an Jürgen Klink für das Leiten des Spiels und an alle Akteure für das wirklich sehr faire Aufeinandertreffen.

 

Der gelungene Abend klang fröhlich und harmonisch bei Grillgut und Gerstensaft zusammen mit dem Gegner gegen 22.30 Uhr aus.

stehend von links: Tobi, Hanno, Michael, Johannes, Lefti, Totti

knieend von links: Gregory, Erhan, Jens, Dirk, Mauricio, Martin, Filipe

 

es fehlt: Moha, der es erst 10 Minuten nach Anpfiff - unverschuldet - nach Friedrichsthal schaffte

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 18.6.2022

 

AH TSG Wehrheim - TURNIERSIEG beim 1. Eichkopf-Cup in Wernborn

 

Liebe Pokalsieger, im Hessenland scheint es derzeit keinerlei Grenzen für wichtige und historische Pokalsiege zu geben.

 

Was die Eintracht eindrucksvoll auf Europa-Ebene zustande gebracht hat, haben nun die AH-Spieler der TSG Wehrheim auf globaler Hochtaunus-Ebene ebenfalls vollbringen können.

 

TURNIERSIEG beim erstmals ausgetragenen Eichkopf-Cup der AH Wernborn.

 

Was den Sieg umso reizvoller gemacht hat, ist die Tatsache, dass es sich beim Teilnehmerfeld um einen Mix aus Schoppentruppen und Oldstar-Teams handelte.

 

Hier unsere erzielten Einzelergebnisse:

  • Auftaktmatch gegen Wernborn: 0:2  (im Nachhinein als taktisch klug zu bezeichnen)
  • 2. Spiel gegen Pfaffenwiesbach: 5:3 
  • 3. Spiel gegen TSG Usingen: 3:1 !!!  ein sehr guter Auftritt, hochverdienter Sieg
  • 4. Spiel gegen Hausen: 2:2 unnötig noch den Ausgleich kurz vor Schluss hingenommen, doch es reichte dennoch zur Halbfinal-Quali
  • Halbfinale gegen “FC Bänderriss” 1:1, 3:1 nach Elfmeterschießen

Der Sieg ging voll in Ordnung, es war unser bestes Spiel im Turnier. 

 

Männer ohne Nerven: Vincent, Sandro, Marco

 

Elfer-Torhüter Lefti macht den 2. Schuss gegen ihn zunichte

 

Finale gegen “Juventus Urin” 😳 2;2, 2:0 nach Elfmeterschießen 

 

Icemen: Vincent, Sandro

 

“Katze von Wehrheim” Lefti hält den ersten Elfer gegen ihn und guckt den Zweiten locker vorbei 

 

Alle, die dabei waren, auf dem Feld oder als Schlachtenbummler (hier sind Familie Scholz und Frankie unbedingt zu  erwähnen), werden die Freude und sicherlich auch den Stolz über den errungenen Erfolg im Gedächtnis behalten.

 

Tore wurden heute erzielt von Vincent, Christian (gute und schnelle Besserung!), Lefti, Marco (tolle Unterstützung heute - vielen Dank), Francesco (was eine Premiere - herzlich willkommen) und Sandro. Daneben zeichneten sich Jens, Hanno, Stefan und Gogo durch außergewöhnlichen Einsatz defensiv wie offensiv aus.

 

All dies nahm der Coach - heute  im Tor stehend - sehr wohlwollend zur Kenntnis.

 

Großartig, dass wir bei den herrschenden Temperaturen eine solche Mannschaftsstärke einbringen konnten.

 

Vielen Dank an die TG Wernborn um ihren Vorreiter Markus Pleß für die Einladung und die aufwändige Durchführung des Turniers.

 

Den Pokal halten wir in Ehren und sehen einem zukünftigen Pflichttermin zwecks Titelverteidigung sehr gerne entgegen.

Und jetzt lassen wir nur noch die Bilder sprechen:

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 8.7.2022

 

Ü35-Turnier in Johannisberg - Premiere am Freitagabend

 

Erstmalig überhaupt besuchte eine Wehrheimer AH Mannschaft ein Ü-35 Turnier welches an einem Freitagabend durchgeführt wurde:

 

Das 1. Spiel wurde um 19:12 Uhr für uns angepfiffen, das Endspiel wurde um 23:20 Uhr (!) bestritten.

 

Es wurde auf Kleinfeld gespielt, mit 1 TW und 5 Feldspielern, Spielzeit 10 Minuten

 

Die Mannschaft traf aufgrund diverser Verkehrsstauungen auf der Hinfahrt recht spät komplett in Johannisberg ein. Kaum umgezogen, ging das 1. Spiel auch schon los.

Leider waren wir nicht bis zum Schluss im Rennen, haben uns aber mehr als achtbar aus der Affäre gezogen.

 

Hier die einzelnen Ergebnisse:

 

  • 19:12 Uhr           SV Wiesbaden                                  0:2
  • 19:36 Uhr           FSV Winkel                                      0:1        
  • 20:24 Uhr           SV Walsdorf                                     1:1         Torschütze Christian
  • 21:00 Uhr           SV Erbach                                        2:0         Torschütze  2x Erhan
  • 21:36 Uhr           SC Klarenthal                                   2:1         Torschützen  Totti und Erhan

 

Mit 7 Punkten und 5:5 Toren erreichten wir einen 4. Platz in unserer Gruppe. Im Viertelfinale trafen wir auf den Tabellenersten der anderen Gruppe,  den FC Bierstadt.

 

Wir spielten unser bestes Spiel im Turnier, hatten durchaus gute Chancen in Führung zu gehen.

Ein Konter nach 5 Minuten erwischte uns eiskalt. Trotz vorbildlichem Kampf gelang leider nicht mehr der ersehnte Ausgleich.

 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich beim Veranstalter, dem SV Johannisberg und  deren Chef-Organisator Markus Born für die Einladung und den reibungslosen Turnierablauf bedanken.

 

Ein mögliches 1. Aufeinandertreffen unserer AH-Teams im Jahr 2020 fiel der Pandemie leider zum Opfer. Umso größer nun die Freude, dass es am Freitagabend geklappt hat, auch wenn immer noch kein direkter Vergleich stattfand.

Diesen haben wir aber fest ins Auge gefasst und hoffen ein weiteres Spiel mit den AH der TSG Wehrheim als Gastgeber abschließen zu können.

 

Schließlich sei noch erwähnt, dass die Turnierteilnahme den Auftakt für eine Exkursion und Übernachtung in Rüdesheim darstellte.

In der leider nur noch wenig belebten Drosselgasse wurde das Turnier noch einmal analysiert. Als es draußen hell zu werden begann, waren wir dem Turniersieg einen deutlichen Schritt näher gekommen :-)

unser Exkursionsteam vor Ort - dem Sportplatz, dessen Aussicht auf die darunterliegende Rheinlandschaft

tatsächlich atemberaubend ist und die selbst dem tollen Ausblick vom Oberloh auf den Taunuskamm die Show

stiehlt:

stehend von links: Totti, Jens, Filipe, Tobi, Andi

knieend von links: Mauricio, Ecki, Erhan, Christian

Spielbericht und Foto: Eckhard Scheidt

 Spielbericht vom 16.7.2022

 

AH-Turnier Westerfeld - Sachen gibt's ... 

 

Kein Gegentor - und dennoch nichts zu tun mit dem Ausgang des Turniers

 

Das letzte Turnier des diesjährigen Turnier-Sommerfestivals fand am heutigen Samstag, 16.07. im Rahmen der Westerfelder Sportwoche statt.

 

6 Teams, aufgeteilt in 2 Gruppen à 3 Teams, stritten um den Turniersieg. Kleinfeld, 1 Torwart, 6 Feldspieler

 

Aufgrund dieser Dreier-Konstellation kam es zu dem Kuriosum, dass die Apfeldörfer mit 0 Gegentoren - allerdings auch mit 0 eigenen Toren - nur Rang 3 in der Abschlusstabelle belegten.

Die beiden anderen Teams, Rosbach und Hausen, benötigten zum Weiterkommen im direkten Aufeinandertreffen jeweils ein Unentschieden ab 1:1 oder höher.

 

Endergebnis: 1:1 - was ne Überraschung !

 

So blieb für die AH Wehrheim nur das unliebsame Spiel um die goldene Ananas bzw. Platz 5.

 

Dieses wurde mit 1:0 gegen die Holzbachkickers Friedrichsthal gewonnen.

 

Es war wiederum einer unserer Neuzugänge, der unserem Ensemble mit seinem Siegtreffer neues Leben einhauchte, Nèlo Vital. Ein herzliches Willkommen der jungen Familie Vital in unseren Reihen!

 

Trotz des Abschneidens war die Stimmung im Team nach Abschluss des Turniers (Sieger wurde die Mannschaft der Usinger TSG) wieder oben auf.

 

Allen Spielern ist ein großes Dankeschön auszusprechen, dass wiederum eine sehr gute Mannschaftsstärke erzielt werden konnte.

 

Die Vorfreude auf die kommende Herbstrunde mit Spielen auf dem Großfeld war bereits jetzt schon deutlich zu vernehmen.

Unser “Null-muss-stehen”-Team am heutigen Samstag:

Fotograf:  Dennis,  vielen Dank für die Unterstützung am Spielfeldrand!

stehend von links: Lefti, Jens, Christian, Nèlo, Filipe, Stefan

knieend von links: Ecki, Govinda, Tobi, Moha 

im Vordergrund Dennis’ Filius

wegen offiziellem Fototermin der SPWP am Oberloh zu spät gekommen: Andi

Spielbericht: Eckhard Scheidt